Kanzlei für Strafrecht
 
Start
Erbrecht
Familienrecht
-Opferrechte-
Strafrecht
Medizinschadensrecht
Sozialrecht
Mediation

 

Seminare
Aktuelles
Onlineberatung
Gebühren
 
RA Böckmann-Weyers
Kontakt
Impressum
Datenschutz
 


Wichtige Informationen zu

Testament – Erbvertrag – Pflichtteil

Gesetzliche Erbfolge

Sicherung des Familienvermögens


Familienrecht Entwicklung
des Unterhaltsrechtes



Straftaten gegen die
sexuelle Selbstbestimmung

 

 


Strafrecht Opferanwältin

Ich vertrete Ihre Interessen als Opfer einer Straftat nicht nur im zivilrechtlichen Bereich durch die Geltendmachung von Schadensersatz-, Schmerzensgeld-, Unterlassungsansprüchen, oder Ansprüchen nach dem Opferentschädigungsgesetz, sondern wahre Ihre Interessen im Strafverfahren gegen den Täter. Besonders relevant ist hier die Vertretung der Nebenklage.

Vielen Opfern ist es nicht bekannt, dass sie bei bestimmten Straftaten als Nebenkläger die Möglichkeit haben, maßgeblich auf das Strafverfahren gegen den Täter Einfluss zu nehmen. Der Opferanwalt kann bereits im staatsanwaltschaftlichen Ermittlungsverfahren für das Opfer die richtigen Weichen stellen. Schon in diesem Verfahrensstadium kann ich Akteneinsicht erhalten und amtlich verwahrte Beweisstücke besichtigen. Während der Hauptverhandlung stehen dem Opferanwalt prozessuale Rechte wie das Fragerecht oder das Beweisantragrecht zu. Auch können Rechtsmittel gegen das ergangene Urteil erhoben werden.

Bereits im Strafverfahren besteht die Möglichkeit, den Anspruch auf Zahlung eines angemessenen Schmerzensgeldes gegen den Täter im sog. Adhäsionsverfahren geltend zu machen.

Wer trägt die Kosten der Nebenklage?
Falls das Opfer die Kosten des Anwalts nicht selber zahlen kann, besteht ein Anspruch auf  Kostentragung durch den Staat – Prozesskostenhilfe- .Bei bestimmten Straftaten ist dem Opfer per Gesetz ein Rechtsanwalt als Beistand vom Gericht zu bestellen. Die Kosten trägt die Staatskasse. Dies gilt insbesondere für ein noch nicht 16 Jahre altes Opfer einer Sexualstraftat, eines versuchten Tötungsdeliktes oder einer Misshandlung. Wird die angeklagte Person verurteilt, muss sie im Regelfall auch die Kosten der Nebenklage tragen.

Nehmen Sie als Opfer einer Straftat schnellstmöglich anwaltliche Hilfe in Anspruch!Eine erfolgreiche Vertretung in Strafsachen erfordert vom Anwalt nicht nur das juristische Fachwissen und menschliches Einfühlungsvermögen, sondern auch die besondere Fähigkeit, die belastenden und entlastenden Fakten minuziös zu durchdringen, das Verhalten der Beteiligten zu verstehen und Staatsanwaltschaft und Gericht durch eine intelligente Strategie zu überzeugen.

 Strafrechtliche Vertretung
Auch Täter können Opfer sein. Sind Sie Betroffener oder Betroffene in einem Strafverfahren übernehme ich die Wahl- oder Pflichtverteidigung.